auf ein neues - part 1

/ Samstag /
Die schwedische Weihnachten ist überstanden. Unterschiede zum deutschen Fest gibt es kaum. Man sieht sich zwar "Kalle Anka" (Donald Duck) im Fernsehen an und es gibt einen so genannten Julbord (Weihnachtsbufett) mit viel Fisch, Kartoffeln und selbst gemachten Schinken, doch im Ganzen geht es (wie in der Heimat auch) nur um das Zusammensein. Dieses soll natürlich so harmonisch wie nur möglich werden.
Jetzt steht mir nur noch Silvester bevor. Zeit das Jahr 2012 abzuschließen.

Januar

erstes Silvester mit (m-)einem Jungen, Faschingskultur pflegen, Zeit mit dem Bruder genießen, Beobachten des Schneetreibens

Februar

Warnemünde wird zum Lieblingsort, Bosse zum Lieblingssänger und Schwedisch zur Lieblingssprache

März

Warten auf die ersten Sonnenstrahlen, der Satz "das letzte Mal vor Schweden" macht Angst

April
einfach mal was neues wagen, Ostern, die Familie wird zum Mittelpunkt

Mai

der erste gemeinsame Urlaub, Katzenzuwachs, lange Spaziergänge über Dünen

Juni

Beginn der Ferien, die schwedische Heimat wird bekannt, Freunde und Freund zaubern mir immer ein Lächeln auf die Lippen

Laura
Opfer: 2012

2 Kommentare:

{ Maria.San Francisco } on: 31. Dezember 2012 um 12:21 hat gesagt…

Das Bild von dir und Tobi ist ja goldig! *-*
Aber sag mal, wie hast du das bei dem Juni Bild geschafft, dass es so wirkt, als wäre es analog fotografiert worden?

{ Kristina D } on: 1. Januar 2013 um 23:47 hat gesagt…

Süße Bilder! LG Kristina

http://fashion-beauty-by-kristina.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © 2010 7 minutes left, All rights reserved
Design by DZignine. Powered by Blogger