Es sind die kleinen Dinge..

/ Sonntag /
Menschen sind faszinierend.
Es ist unglaublich interessant sich auf einen großen Platz zu setzen und die vorbeigehenden Menschen zu beobachten. Jeder sieht anders aus, jeder hat eine andere Geschichte. Es gibt Leute, die aus der Menge herausstechen, denen man stundenlang zusehen könnte, weil sie etwas an sich haben, was anziehend ist, irgendwie magisch. Wenn jemand an dir vorbeirennt, fragst du dich wo er hin will, was passiert ist, was er vorhat, wo er herkommt. Sehe ich ein altes Ehepaar an mir vorbei laufen, frage ich mich was die beiden alles zusammen erlebt haben, wie sie zusammen gekommen sind, wie lange sie sich kennen,..
Sitzt im Bus oder im Zug oder sonst irgendwo jemand neben mir mit Kopfhörern in den Ohren, würde ich diese am liebsten rausziehen um zu wissen, was er oder sie gerade hört, denn wenn man Musik hört, dann erlebt man das, was man gerade sieht ganz anders als jemand ohne Musik auf den Ohren oder anders als jemand der andere Musik hört.
Menschen in der Straßenbahn, U-Bahn und was es sonst noch so gibt sind nicht weniger interessant.
Alle sind unterschiedlich, haben verschiedene Ziele, andere Absichten und beschäftigen sich anders. Viele unterhalten sich, andere lesen ein Buch oder eine Zeitung, der nächste hört Musik, sendet eine SMS und in der Ecke steht jemand, der noch schnell die 5 Minuten in der Bahn zum lernen für die nächste Prüfung nutzt.
Einige haben etwas weitere Wege vor sich, andere fahren nur eine Station mit, damit die Sightseeing Tour ohne viel Gerenne fortgeführt werden kann. Man weiß nicht wo die Menschen, die um einen herum sitzen und stehen, eingestiegen sind, weiß nicht wohin sie wollen, man kennt sie nicht aber trotzdem ist man zusammen auf engstem Raum, man akzeptiert sich. Neben mir könnte genauso gut jemand sitzen der gerade erst aus dem Gefängnis gekommen ist, aber wissen werde ich es nie. Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte es sind all die kleinen Dinge, die einen Menschen besonders machen und die ihm zu dem machen, was er ist.

Wenn ihr euch jetzt die Bilder anguckt, versucht auf die Menschen zu achten und vielleicht kommen euch ja die gleichen Fragen in den Sinn wie mir sonst immer...

Ich bin mir nicht sicher was genau das darstellen soll, aber so viel ist sicher: Es ist in Versailles.





Champs-Élysées Richtung Place de la Concorde hinter mir ist der Triumphbogen


Autor: Caro (ja, ich habe es endlich mal wieder geschafft)
Opfer: eigentlich jeder.

6 Kommentare:

{ Jodchen } on: 27. Februar 2011 um 13:17 hat gesagt…

coole Fotos!!!
Toller Text!
Ich mag deinen Blog ;D

{ chopstick panorama } on: 27. Februar 2011 um 15:22 hat gesagt…

Ich mag das 1. Foto total. :D Sieht richtig gut aus!

Danke. Also ich habe nette Freunde, die mir sagen, wenn mein Pony verkrüppelt aussieht. haha xD Und wenns ganz schlimm ist, lad ich sie nicht hoch oder Photoshop muss aushelfen. haha

{ Victoria ;* } on: 28. Februar 2011 um 16:05 hat gesagt…

Super Fotos :*
Blogvorstellung kommt in den folgenden Wochen ;)

LG Victoria.

http://a-swedish-dream.blogspot.com/

{ Jenny } on: 1. März 2011 um 16:57 hat gesagt…

Hey habe dir einen Blogaward verliehen .♥
http://jenny-photographie.blogspot.com/2011/03/blogaward-von-rebecca.html

{ Luna ;*** } on: 1. März 2011 um 17:02 hat gesagt…

Super Bilder :)

{ Janina.. } on: 1. März 2011 um 17:22 hat gesagt…

Ich liebe dir fotos,echt guter blog (:
gefällt.

Liebe grüße
http://howwouldyoucallablog.blogspot.com/

Kommentar veröffentlichen

 
Copyright © 2010 7 minutes left, All rights reserved
Design by DZignine. Powered by Blogger